Steuerung von ARD und ZDF durch Angela Merkel?

Ist es Ihnen auch aufgefallen, dass jeden Tag über Flüchtlinge berichtet wurde. Man sah vor allen Dingen Menschenmassen, ob in Flüchtlingsheimen, an der Grenze, Schlangen an Aufnahmestellen. Im Angesicht der Flüchtlingsmassen begannen die Umfragewerte der Union zu sinken, die Umfragewerte der AfD zu steigen. Die Kanzlerin verlor an Beliebtheit.

Aber von einem Tag auf den anderen war die Berichterstattung abgestellt. Keine Flüchtlingsbilder mehr. Dies fiel auch im Ausland auf, nämlich einem Journalisten der NZZ. Die NZZ hatte sich auch vorher schon über die sehr positive Berichterstattung in Deutschland gewundert.

Herr Jauch führte eine Sendung durch, die durch die Auswahl der eingeladenen Gäste mit einer ausgesprochenen Penetranz fast voll und ganz die Regierungslinie stützte.

Und jetzt muss ich lesen, dass die Kanzlerin zum 30. September alle Intendanten der öffentlich-rechtlichen Medien einbestellt hat. Da die Quelle eine bekannte Journalistin ist, gehe ich einmal davon aus, dass es sich bei dieser Information um die Wahrheit handelt.

Für mich hat die Berichterstattung in den öffentlich-rechtlichen Medien nur wenig mit neutraler sachlicher Berichterstattung zu tun bei der Ereignisse von allen Seiten beleuchtet werden, von den positiven, wie den negativen.

Jedem Leser bleibt es nun selbst überlassen, eigene Schlussfolgerungen zu ziehen.

Quellen:

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/merkel_laesst_alle_intendanten_antreten

Artikel in der NZZ:

http://www.nzz.ch/feuilleton/medien/berichterstatter-als-stimmungsmacher-1.18615593

http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/fluechtlinge-ploetzlich-verschwunden-1.18622984

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.